Du bist auf der Suche nach Kaufberatungen & Testberichten zum Thema Jagdausrüstung, Jagdzubehör oder Jagdbekleidung? Hier auf allesfuersjagen.com, findest du eine Sammlung an Informationen zu genau diesen Rubriken. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, zu den verschiedensten Kategorien (Jagdmesser, Entfernungsmesser, Wärmebildkamera, Wildkamera), die besten Produkte zu finden, diese zu vergleichen und zum Schluss den Prozess und vor allem das Ergebnis dieser Rechrche hier festzuhalten.

Da es in der heutigen Zeit, speziell auch durch die Vielzahl an Onlineshops, eine enorme Fülle an Jagdequipment gibt, ist es nicht immer einfach das passende Produkt zu finden. Deswegen entschieden wir uns mit diesem Blog dafür, anderen Zeit und Nerven bei der Recherche zu ersparen. Besonders wichtig ist uns einerseits die Vielfalt der Beitrage und andererseits natürlich komplette Objektivität.

Jagdzubehör und Jagdausrüstung kaufen

Abgesehen davon, dass Jagen sehr viel Spaß machen kann und man gleichzeitig in der Natur ist, hat es leider den Nachteil, dass es es zu den etwas teureren Hobbys gehört. Zusätzlich zum Jagdschein, Kosten für das Jagdgebiet und weiteren Ausgaben, kommen noch die Kosten für die Anschaffung der passenden Jagdausrüstung hinzu, welche oftmals sehr unterschätzt wird. Diese startes oft mit einer einfachen Grundausstattung wie z.B. dem Jagdmesser oder passender Jagdbekleidugn und endet bei spezielleren Equipment wie einem Entfernungsmesser, einer Wärmebildkamera oder einer Wildkamera.
Um sich hier einiges an Geld zu ersparen und einen guten Überblick über die Ausgaben zu behalten, haben wir uns Mühe gegeben einige Tipps zusammenzufassen. Allerdings sollte einem auch bewusst sein, dass wie bei anderen Sachen auch, Billigwaren sich auf Dauer nicht rechnen. Das Nachkaufen von vermeintlich günstigen, aber dafür nicht so langlebigen Equipment, kann einem im Endeffekt dann plötzlich doch teurer kommen, als das etwas teurere, dafür qualitativ hochwertigere Produkt.

Was braucht man zum Jagen?

Abgesehen vom Jagdschein, der Jagdwaffe, den optionalen Jagdhund, gibt es einiges an Jagdausrüstung & auch Jagdbekleidung, das Sie für die Ausführung Ihres Hobbys benötigen. Vieles ist allerdings auch optional und man kommt besonders als Jungjäger auch mit wenig Equipment gut aus.
Um hierbei Geld zu sparen und den oben erwähnten Überblick zu behalten, raten wir Ihnen dazu als erstes eine Art Einkaufsliste zu erstellen. Diese Liste sollte das Grundequipment und eine ungefähres Budget beinhalten.
Anschließend können Sie noch eine weitere Liste erstellen die Jagdzubehör beinhaltet, auf welches Sie zwar nicht unbedingt angewiesen sind, aber trotzdem hilfreich sein könnte. Solch eine Liste könnte in etwa wie die folgende aussehen:

Checkliste Jagdausrüstung

Hier ein Beispiel für die oben beschriebene Liste, welche speziell Sachen beinhaltet, auf die man definitiv nicht verzichten möchte. Natürlich kann diese von Jäger zu Jäger etwas abweichen und kann natürlich nach belieben erweitert werden.

  • Jagdausrüstung Grundausstattung

  • 1. Fernglas €€
  • 2. Jagdmesser (optional:Gekrösemesser) €€€
  • 3. Jagdbekleidung (mehr als ein Paar Socken mitnehmen!) €
  • 4. Jagdrucksack €€
  • 5. Taschenlampe (Stirnlampe sehr vorteilhaft) €
  • 6. Gehörschutz €
  • 7. Sitzkissen (Iso-Matte oder Ansitzsack) €€
  • Gesamtausgaben: €€€€

 

Jagdmesser und Jagdequipment Test & Vergleich

Egal ob Jagdmesser, Jagdbekleidung, Entfernungsmesser, Nachtsichtgeräte, Wärmebildkameras, Wildkameras, Ferngläser und was es sont noch alles an Jagdequipment gibt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht das Beste für Sie zu finden. Dazu opferten wir viel Zeit und Nerven um das Internet nach den besagten Kategorien zu durchforsten und anschließend Produkte zu vergleichen, Testberichte & Kundenrezensionen zu analysieren und schlussendlcih diesen Rechercheprozess hier festzuhalten.

Test Jagdmesser

 

jagdmesser test

Welches Jagdmesser soll ich mir kaufen? Diese Frage stellen sich besonder Jungjäger zu Beginn ihrer Karriere. Aber auch bei erfahrenen Jäger kommt es häufig vor, dass man seine Sammlung erweitern möchte oder einfach nach einem bestimmten oder auch exklusivem Jagdmesser gesucht wird. Im unserem Hauptartikel (Auf die Überschrift klicken) findest du neben Testberichten, viele wichtige Informationen zum Thema Jagdmesser Kauf.

 

Was ist ein Jagdmesser?

Zumindest per Definition von Wikipedie lautet die Antwort wie folgt: „Ein Jagdmesser ist ein Messer, das der Jäger für vielfältige Arbeiten bei der Jagd und für das eventuelle Töten von und für Arbeiten am erlegten Wild benötigt.“

Prinzipiell kann man für die Jagd somit jedes Messer verwenden. Als einzige Grundvoraussetzung sollte zumindest unserer Meinungung nach folgendes gelten:

  • Es sollte stabil sein. Speziell bei billigen Klappmessern kommt es vor, dass die Klinge ungewollt einklappt. Dies ist nicht nur sehr unpraktisch sondern kann im schlimmsten Fall auch zu einer Verletzung führe.
  • Die Jagdmesserklinge muss ausreichend scharf sein. Schärfe ist wie bei allen anderen Messern auch das A und O. Auch hier können stumpfe Messer zu Verletzungen führen. Beim Kauf sind die meisten Jagdmesser für gewöhnlich gut geschärft, allerdings sollte man unbedingt bei häufiger Nutzung mit einem Schleifstein oder Schleifgerät nachschärfen!
  • Es sollte weiters gut in der Hand liegen. Hier spielt der Griff die entscheidende Rolle. Manche Jagmesser eignen sich nicht immer für größere bzw. kleinere Hände. Falls man nach dem Kauf rausfindet, dass der Griff nicht passend oder rutschts, auf jeden Fall zurücksenden/zurückgeben!

Kleines oder großes Jagdmesser?

Das richtige Jagdmesser zu finden kann bei der großen Auswahl oft nicht so einfach sein. Ganz grundlegend stellen sich viele Jäger die Frage nach der optimalen Länge der Jagdmesserklinge.

Die Klingenlänge eines „normalen“ Jagdmessers beginnt sehr pauschal gesagt bei ungefähr 10cm und endet bei 15cm (durchschnittlich). Ausnahmen bestätigen die Regel- Beispielsweise bei Hirschfänger ist die Klingenlänge oft weitaus länger. Eine Gesamtlänge von teilweise 70cm ist hier nicht ungewöhnlich.

Sie sehen also, dass es bei Jagdmessern sehr viele unterschiedliche Arten gibt. Auf diese wird in unserem Hauptartikel genauer eingegangen, aber einfach gesagt: Für jede Anwenung, gibt es ein eigenes Jagdmesser und in vielen Fällen leitet sich auch der Name von dem Anwenungszweck ab. (Bsp.: Skinner zum Häuten)

Die Frage ob man ein kleines oder großes Jagdmesser kaufen sollte, lässt sich demnach niemals pauschal beantworten. Aus diesem Grund ist es wichtig sich vorher ein paar Gedanken zu den Kaufkriterien und (besonders wichtig) den Anwendungsbereich zu machen.

Verschiedene Jagdmesserklingen

Was für ein Jagdmesser es gibt wird wie bereits im Hauptartikel geklärt. Allerdings gibt es nicht nur verschiedene Arten von Jagdmesser sonder auch verschiedene Klingenformen. Die Klinge ist der wahrscheinlich wichtigste Teil des Messern und aus diesem Grund ist es definitiv von Nutzen, über die verschiedenen Jagdmesserklingen

Das beste Jagdmesser

Das beste Jagdmesser gibt es, zumindest unserer Meinung nach, nicht. Je nach Anwenung und persöhnlichen Präferenzen kann das „ultimative Jagdmesser“ für jeden ein ganz anderes sein.

Der eine oder andere wird natürlich an dieser Stelle das Gegenteil behaupten. Denn wie auch bei anderen Messern gibt es auch bei Jagdklingen spezielle Auszeichnugen. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte „Goldene Keiler“. Wenn man auf sowas Wert liegt kann man durchaus behaupten, das beste Jagdmesser zu besitzen. Nur als Beispiel für 2012 wäre demnach das perfekte Jagdmesser das:

Puma IP Schwarzwild

Es ist nicht abzustreiten, dass es sich hier um ein sehr gutes Jagdmesser handelt. Allerdings kann es (nur als Beispiel) durchaus vorkommen, dass für jemanden mit relativ kleinen oder auch sehr großen Händen der Griff nicht optimal ausgelegt ist. Weiters bevorzugen manche Jäger (wir nicht) auch Klappmässer und würden deswegen niemals zu dem Puma IP greifen.

Jagdmesser bei der Lockjagd

Sie sind auf der Suche nach dem optimalen Jagdmesser für die Lockjagd? Werfen Sie als erter einen Blick auf unseren Hauptartikel Jagdmesser. Unserer Meinung nach sind prinzipiell alle dort empfohlenen Klingen auch für die Lockjagd gut geeignet.

Weiters ist es nicht ganz so einfach eine konkrete Empfehlung für das passende Jagdmesser abzugeben, da es sowohl bei der Ansitzjagd, als auch bei der Pirsch (eher selten) verschiedene Lockarten gibt.

Grob kann man diese wie folgt einteilen:

  • Akustische Lockjagd:Hier wird zum Beispiel durch der Nacharmung des Wildes, wird das Tier angelockt.
  • Optische Lockjagd:Da speziell das Federwild (z.B Gänse) relativ Gesellig sind, wird ein Artgenosse optisch nachgeahmt.
  • Geruchliche Lockung:Diese Art des anlockens wird besonders gerne bheim Fuchs verwendet. Durch die sogenannte „Kirrung“
    wird das Raubwild zu dem gewünschten Platz gelockt. Als Hilfsmittel wird hier ein spezieller Geruch verwendet.

Was braucht man zur Drückjagd?

Was ist eine Drückjagd bzw. Treibjagd?Die Drückjagd ist eine Form der Gesellschaftsjagd, meist im Wald. Man scheucht das Wild mit Treibern – mit oder ohne Stöberhunde – auf, um es vor die stehenden Jäger zu bringen.“ – per Definition von de.wikipedia.org/wiki/Drückjagd

Bei der ersten Drückjagd sollte man speziell auf das Equipment achten, da es danach oft schon zu spät ist. Jagdschein, etwas zu trinken (im Winter Thermoskanne), einen kleinen Snack, eventuell ein Sitzstuhl oder Ansitzsack, Handschuhe (speziell im Winter), Klopapier kann sehr hilfreich sein und ansonsten nochmals einen Blick auf die Liste der Grundausstattung werfen.

Jagdzubehör billig kaufen

Sparen != Billigwaren

Wie bereits oben schon erwähnt, sollte das Wort günstig nicht unbedingt heißen, auf Billigwaren zu setzen. Billig gekauft ist zweimal gekauft! Dies gilt nicht nur fürs Werkzeug sondern auch für die Jagdausrüstung. Speziell bei Equipment wie dem Jagdglas ist es besonders wichtig auf Qualität zu achten, da das verwenden von billiger Optik zu stundenlangen Kopfschmerzen führen kann.
Nichtsdestotrotz gibt es abgesehen von der Anfertigung einer Liste noch ein paar Tipps um den einen oder anderen Euronen zu sparen. 😉

Jagdzubehör online kaufen (Großhandel)

Onlineshops profitieren von der Möglichkeit Waren in großen Mengen zu kaufen. Dies hat für uns als Kunde zur Folge, dass diese Waren dann günstiger erworben werden können. Egal ob man nun in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig ist, man hat immer Zugriff auf den Onlineshop seiner Wahl.
Ein weiterer großer Vorteil ist, die Tatsache, dass Onlinehändler (im Gegensatz zu Jagdgeschäften) dazu verpflichtet sind, gekaufte Waren zurückzunehmen. Sollte man einmal nicht zu 100% mit seinem Produkt zufrieden sein, hat man also die Möglichkeit (im Falle von Amazon sogar ohne jeglicher Begründung innerhalb von 14 Tagen) diese problemlos zu reklamieren.

Jagdzubehör Angebote und Restposten

Eine weitere Möglichkeit beim Kauf von Jagdausrüstung Geld zu sparen, ist auf spezielle Angebote zu schauen. Besonders bei Online-Shops kann man, bei längerer Recherche, das eine oder andere Schnäppchen machen. Was auch sehr gut im Falle von Amazon funktioniert, ist bei beispielsweise Ferngläsern auf ein veraltetes Modell zu setzen. Entscheidet sich nämlich ein Hersteller dazu, ein neues Modell zu veröffentlichen, gibt es fast immer noch einen gewissen Restposten an Vorgängern. Diese bietet dann oftmals einen ähnlichen Funktionsumfang, werden aber deutlich billiger angeboten, da es der Händler schließlich auch verkaufen möchte. Dies gilt aber natürlich auch für das Jagdgeschäft um die Ecke, allerdings ist natürlich das Angebot an Restposten online im Normalfall etwas größer.

Jagdausrüstung gebraucht verkaufen & kaufen

Ein heißer Tipp meinerseits, der sich bei anderen Sachen auch schon oftmals bewährt hat, ist auf den Gebrauchtwarenmarkt zu setzen. Damit ist jetzt nicht unbedingt gemeint, all seine Sachen gebraucht zu kaufen, sondern vielmehr zu überprüfen, welchen Wert das ein oder andere Equipment nach einem Jahr noch hat.
Da man oftmals zu einem qualitativen Markenprodukt greift, kann es sein, dass dieses auch nach längerer Nutzung noch immer einen Restwert hat. Wenn man diesen Wert beim Kauf miteinberechnet, kann es sein, dass im Endefekkt dann doch das 20€ teurere Messer die bessere Wahl ist.

Jagdzubehör auf Rechnung kaufen

Da so manches an Equipment einiges an Geld kostet und dieses aber trotzdem möglichst sofort gebraucht wird, gibt es auch noch die Möglichkeit das ein oder andere Equipment auf Rechnung zu kaufen. Heutzutage wird diese Möglichkeit auch von diversen Onlineshops wie z.b www.grube.de angeboten.

Jagdgeschäft in der Nähe

Als erste Anlaufstelle ist ein Jagdgeschäft in der Nähe eine gute Wahl. Hier kann man sich bestens informieren und gegebenfalls auch gleich zuschlagen. Allerdings ist es unserer Meinung nach immer sinnvoll, sich das ganze zu Hause zu überlegen und anschließend noch Preise zu vergleichen. Denn nicht immer ist teurer=besser. Auch wenn der nette Verkäufer noch so überzeugend wirkt, im Endeffekt will dieser auch nur sein Geld damit verdienen.
Nichtsdestotrotz bekommt man hier das perfekte know-how und sofortige antworten auf Fragen, was beim Kauf von Jagdequipment sehr hilfreich sein kann.

Jäger werden, häufige Fragen und allgemeine Informationen

Sie wollen jäger werden? Als erster Schritt sollte man sich bezüglich der sogenannten Jagdkarte/Jagdprüfung genaustens informieren. Wie genau sowas ausseiht möchten wir hier nicht pauschal beantworten, da dies abhängig vom Herkunftsland (Deutschland, Österreich & Schweiz) sehr unterschiedlich sein kann.
In den meisten Fällen sieht es aber so aus, dass die Prüfung wie folgt unterteilt werden kann:

  1. Mündliche Jagdprüfung

    Dieser beinhaltet beispielsweise Allgemeinwissen über die Jagdwaffen (Beispielfrage: Was muss beim Waffenkaufe beachtet werden?), das Wild, Waldwirtschaft, Erkennungsmerkmale und Lebensweise von heimischen Wild und noch vieles mehr.

  2. Praktischer Teil Jagdprüfung

    Hier steht einfach gesagt die Handhabung der Jagdwaffe im Vordergrund.

Man sollte sich im Vorhinein aber keine große Sorgen machen, denn zumindest in Deutschland und Österreich gibt es so etwas wie den „Jagdverband„. Dieser bietet natürlich spezielle Kurse an, wo man ausreichend für den Stoff, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie vorbereitet wird.
Weiters ist auch zu erwähnen, dass es für gewähnlich einen Fragenkatalog für den schriftlichen Test gibt, dieser nimmt einem (sofern man diesen ordentlich beherrscht) schon einiges an Nervösität ab.

Jagdschein Kosten

Auch diese Frage ist leider unglaublich schwierig pauschal zu beantworten. Abgesehen davon, dass die Kosten vom Herkunftsland sehr unterschiedlich sind, kommen auch noch starke Schwankungen je nach Region des Landes dazu.
Auch was die Ausbildung selber betrifft, ist der Weg zum Jagdschein nicht immer identisch.

Wie viel kostet ein Jagdschein in Deutschland

In Deutschland gilt es, um Jäger zu werden, einen speziellen Lehrgang mit anschließender Prüfung abzuschließen. Dieser Lehrgang beinhaltet mindestens 60 Theorie Stunden und 60 Praxis Stunden.
Die Kosten dafür variieren je nach Bundesland sehr stark. Um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, kann man grob mit ca. 1000€ – 3000€ rechnen.
Was man auch beachten sollte, speziell wegen den hohen Kosten, ob ein kostenloser Wiederholungsversuch angeboten wird. Beim erstmaligen Versagen, kann es sehr frustrierend sein, dann nochmals zahlen zu müssen.

Wie viel kostet ein Jagdschein in Österreich

In Österreich läuft die Ausbildung über den sogenannten Landesverband. Dieser beinhaltet 60 Stunden Theorie und 12 Praxisstunden. Insgesamt zweieinhalb Monate, dauert das ganze und Kostet ungefähr 600€.

Anschließend muss man noch die Jagdprüfung bestehen, um dann eine Jahresjagdkarte anzusuchen. Abhängig vom Bundesland kostet diese bis zu 135€(Burgenland). Im Gegensatz dazu, steigt man in Tirol, mit lediglich 51€, billiger aus. 😉

Wie schreibt man das Wort Jagd?

Der ein oder andere muss bei dieser Überschrift vielleicht schmunzeln, aber nichtsdestotrotz kommt die Frage ob man nun Jagd oder Jagt schreibt, immer wieder auf. Auch bei unserer Recherche ist uns oftmals eine falsche Verwendung aufgefallen. Dabei ist das ganze recht schnell und einfach erklärt, denn es hängt ganz davon ab, ob das Wort als Substantiv oder als Verb verwendet wird.

Die Jagd als Substantiv schreibt man mit „d“. Beispielsatz: Die Defionition der Jagd ist das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch einen Jäger.

Die jagt als Verb schreibt man mit „t“. Beispielsatz: Beim Ansitz wird hauptsächlich auf Schalenwild sowie Raubwild gejagt.