Veröffentlicht am

Welcher Stahl für Jagdmesser?

jagdmesser-test

Welcher Stahl für Jagdmesser?

Die Frage nach dem besten Klingenstahl kommt besonders im Bezug auf Jagdmessern, Damastmesser und im Allgemeinen bei Outdoor Messern sehr oft auf. Um diese Frage zu beantworten, gaben wir uns Mühe, wichtige Informationen zu den verschiedenen Stahlsorten hier zusammenzufassen. Schlussendlich sollten Sie abwiegen können, welcher Stahl nun der beste für Ihr Messer ist und ob eher ein rostfreies oder rostendes Jagdmesser mehr Sinn macht. Falls nicht, finden Sie noch weitere Informationen zum diesem Thema in unserem Hauptartikel Jagdmesser. Weiters ist es auch interessant zu wissen, welche Vorteil und Nachteile unterschiedliche Sorten von Stahl in Bezug auf Outdoor Messern bieten.
– Viel Spaß beim Lesen 🙂

Bester Stahl für Jagdmesser

Um eines gleich Vorweg zu nehmen, „Den besten Stahl“ gibt es (zumindest unserer Ansicht nach) bei Jagdmessern nicht. Allerdings kann man, wenn man über wichtige Eigenschaften hinsichtlich der verschiedenen Stahlsorten ein bisschen Bescheid weiß, für sich persöhnlich das optimale Outdoor Messer kaufen. Dies ist speziell wenn man sich dazu entscheidet, ein etwas exklusivere Klinge zu kaufen, ein großer Vorteil um einen Fehlkauf zu vermeiden. Nichtsdestotrotz hat die Wahl des Stahles, abgesehen vom funktionalen Faktor auch einen etwas subjektiven Einfluss. Sprich viele Jäger haben einfach gewisse Vorlieben und schwören beispielsweise auf Damastmesser.

Grundsätzlich stellt man sich als Käufer zuallerallererst die große Frage:

Rostend oder Rostfrei?

Aus dem Bauch heraus würde man vermutlich eine rostfreie Klinge wählen. Allerdings gibt es hier ein paar Vor- und Nachteile über die man vor dem Kauf Bescheid wissen sollte.

Rostfreie oder rostende Klinge?

Rostende Jagdmesser haben den großen Vorteil, dass sie sich um einiges leichter schärfen lassen. Auf Dauer gesehen ist dies optimal, denn das Messer kann, sobald es stumpf ist, einfach mit einer Schleifmaschine (oder Schleifstein) problemlos nachbearbeitet werden. Dies sorgt für einen feineren Schnitt und einer (logisch) schärferen Klinge.
Nachteil ist hier der Pflegeaufwand und natürlich die Tatsache, dass die Messer rosten. Die Pflege beschränkt sich allerdings meist auf ein paar Tropfen Öl nach der Verwendung. Durch diese Art der Pflege und der Langlebigkeit in Bezug auf Schärfe, entsteht mit der Zeit eine Patina (Oberflächenveränderung durch Alterung). Für viele Jäger hat dieser Prozess einen gewissen Reiz, da sie dem Standardmesser einen gewissen individuellen Charakter gibt.

Auf der anderen Seite ist es bei rostfreien Messern genau umgekehrt. Diese benötigen in der Regel kaum eine Reinigung bzw. Pflege (mit Ausnahme von Klappmessern). Beim Schleifen sind diese Art von Messer minimal schwieriger. Allerdings muss man auch sagen, dass die meisten Messer beim Neukauf sich gut halten und für die Jagd eine völlig ausreichende Schärfe bieten.

Welche Stahlsorten gibt es?

Die Liste an Stahlsorten für Damastmesser und Jagdmesser ist ziemlich groß. Aus diesem Grund möchten wir hier uns ausschließlich auf die unserer Ansicht nach verbreitesten und gängigsten Sorten eingehen. Weiter unten finden Sie noch weitere Informationen zu einzelnen Stahlsorten. Bitte beachten Sie, dass speziell bei dieser Thematik auch persöhnliche Vorlieben eine Rolle spielen.

Stahlsorten für Jagdmesser

  • 1.2842 bzw. 90 MnCrV8
  • 1.3505 bzw. 100Cr6
  • Niolox bzw. SB1
  • 1.2442 bzw. 118W7
  • CK60
  • C70
  • C80
  • C105
  • 440B
  • 440C

Stahlsorten für Damastmesser

  • 61 HRC
  • 1.2842
  • 75Ni8
  • Kombination aus 75Ni8 und 1.2842
  • CK45

Welcher Stahl ist der richtige?

Um für einen persöhnlich den besten Stahl zu finden, haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien zusammengestellt. Abhängig von der Wahl des Stahl sind diese Faktoren unterschiedlich ausgeprägt. An dieser Stelle möchten wir auch noch anmerken, dass neben dem Stahl das passende Werkzeug zum Schärfen eine mindestens (wenn nicht sogar wichtigere) Rolle spielt und bei der Pflege ein Muss ist.

  • Feine oder weiche Körnung? Diese wirkt sich speziell beim Nachschärfen aus.
  • Härte und Zähigkeit
  • Verschleißfestigkeit: Hier spielt besonders die oben erwähnte Wahl des rostendem oder rostfreien Stahl eine Rolle

Niolox Stahl

Der Niolox Stahl ist auch unter den Bezeichnungen SB1 oder 1.4153.03(Werkstoffnummer) bekannt. Besonders bei rostfreien Messern ist dieser Stahl sehr weit verbreitet.

Weiters handelt es sich hier um eine Stahlsorte die aus Deutschland stammt. Unter Experten werden folgende Eigenschaften in Bezug auf Niolox genannt:

  • Gute Härte
  • Sehr zäh
  • Lässt sich gut schärfen
  • Guter Allrounder

Der Stahl fällt übrigens in die Kategorie des hochlegierten Kohlenstoffstahls.

Veröffentlicht am

Das ideale Jagdmesser für unter 50€

jagdmesser-test

Günstige Jagdmesser für unter 50€

Egal was man kauft, für gewöhnlich will man natürlich immer die beste, perfekteste und vor allem die richtige Wahl treffen. Aus diesem Grund haben wir hier bereits einen ausführlichen Artikel zum Thema Jagdmesser zusammengestellt. Bei diesem Beitrag möchten wir nochmals etwas genauer genauer auf die Frage: Gute Outdoor Messer für wenig Geld? eingehen.

Bevor Sie nun weiterlesen, werfen Sie einen genauen Blick auf unseren Hauptartikel. Vor dem Kauf sollte nämlich immer die Frage nach dem Anwenungszweck geklärt werden. Welche Arten von Jagdmessern es gibt und wofür man diese verwenden kann ist dort sehr genau beschrieben.

Aber was genau definiert überhaupt ein gutes Jagdmesser?

Natürlich ist diese Frage sehr subjektiv und eine pauschale Antwort an dieser Stelle zu geben, wäre einfach nicht möglich. Nichtsdestotrotz sollten beim Kauf zumindest folgende Punkte im Vorhinein geklärt sein:

  • Der Anwendungsbereich: Wollen Sie das Jagdmesser eher als Allzweckmesser verwenden? Suchen Sie nach einem Messer,
    welches auch gut zum Aufbrechen geeignet ist? Bevorzugen Sie ein Klappmesser oder eine feststehende Klinge?
  • Das Budget: Man sollte defintiv bereit sein eine gewisse Summe für sein Messer auf den Tisch zu legen. Dies heißt auf keinen Fall, dass umso teurer das Messer umso mehr können Sie erwarten. Viel mehr soll damit gemeint sein, dass ein Jagdmesser für gewöhnlich sehr langlebig ist und man mit einer 5€ Klinge höchstwahrscheinlch im Endeffekt nicht glücklich wird.
  • Die Klingenform: Hier gibt es in Abhängigkeit von dem Anwendungsbereich verschiedene Formen, die verschiedene Aufgaben einfacher machen können.
  • Der Griff: Natürlich ist es sehr wichtig, dass das gute Stück auch schön in der Hand liegt. Hier ist es auch vom Vorteil auf die verwendeten Materialien zu achten. (Plastik, Hirschhorn ect.)

Empfehlungen günstige Jagdmesser bei Amazon

Anmerkung: Bei der Nutzung von Mobilgeräten, für die Tabelle Querformat verwenden.

Bezeichnung Informationen Preis
Mora Companion Messer
Das Companion Messer der Marke Mora ist unter Jäger ein altbekannter Name und sehr weit verbreitet. Für unter 20€ bekommt man hier ein gutes Outdoor Messer, welches dank dem Plastikgriff perfekt in der Hand liegt.
Besondere Eigenschaften:
+ In 6 unterschiedlichen Farben erhältlich.
+ Inklusive Wunschgravur.(Besonders als Geschenk geeignet)
+ Praktische Scheide
+ rostfreier Stahl
Technische Daten:
+ Grifflänge 12.0cm
+ Klingenlänge 10.5cm
+ Gesamtlänge 22.5cm
Amazon
Hultafors Grobmesser GK
Eine weiterer (auch schwedischer Herkunft) Hersteller von billigeren Jagdmessern ist die Firma Hultafors. Preislich unterbietet das Grobmesser GK (380020) das Mora Companion nochmals und kostet derzeit knapp unter 12€.
Im Gegensatz zum Mora ist dieses Messer aus Carbon Stahl was zwar den Vorteil hat, dass es sehr leicht und hart ist, allerdings nicht komplett rostfrei. Vorteil ist hier auf der anderen Seite die „bullige Klinde“, welche es im „low budget“ Bereich extrem empfehlenswert macht.
Technische Daten
+ Klingenlänge: ~10.0cm
+ Gesamtlänge: 23.0cm
Amazon
Glock Feldmesser
Auch Feldmesser gibt es schon für unter 50€. Hierbei handelt es sich um den österreichischen Hersteller „Glock“. Von den zwei bisher genannten Outdoor Messern ist dieses das längste und somit eher für grobere Arbeiten geeignet. Laut Bewertungen ist der Schliff bei der Auslieferung nicht überragend, lässt sich aber für eine bessere Schärfe nachschleifen. Weiters liegt es gut in der Hand ist derzeit für ungefähr 40€ erhältlich. Weiters ist ein „Hardcase Gürtelholster“ enthalten.
Technische Daten
+ Klingenlänge ~ 16.0cm
+ Griff: ~12.0cm
+ Gesamtlänge: 28.5cm
Amazon
Hultafors OK1 Gürtelmesser
Ein weiteres sehr Preiswertes Outdoor-Messer der Marke Hultafors ist das OK1 Gürtelmesser. Von den Abmessungen ähnlich wie das GK, bietet es für rund 20€ sehr viel Leistung für wenig Geld. Auch hier ist eine Gürteltasche beim Kauf enthalten. Optisch ist es unserer Ansicht nach definitiv ansprechender, besonders die gravierten Maßanzeige macht einen soliden Eindruck.
Technische Daten:
+ Gesamtlänge 22.0cm
+ Gewicht: 99.8 Gramm
Amazon
Mora Gürtelmesser 131409
Auch von der Marke Mora möchten wir zum Schluss noch ein weiteres Messer empfehlen. Das 131409 liegt preislich aufgrund dessen, dass es derzeit reduziert ist knapp unter dem Companion. Für unter 20€ bekommen Sie auch hier ein sehr robustes Gürtelmesser. Optisch wird hier auf ein eher neutraleres Grau gesetzt, was im Gegensatz zum leuchtenden Orange des Companion die Suche im Wald schwieriger macht. Laut Bewertungen ist das Messer uneingeschränkt zu empfehlen und bietet für wenig Geld ein gutes Messer.
Technische Daten:
+ Klingenlänge: ~9.0cm
+ Gesamtlänge 21.0cm
+ Gewicht: 102 Gramm
Amazon

Ein gutes und günstiges Jagdmesser

Für viele ställt sich vor dem Kauf oft folgende Frage: Wie viel muss ich für ein gutes Jagdmesser ausgeben und wie groß sind die Unterschiede zu teureren Modellen?

Mittlerweile gibt es sehr viele Hersteller, die auch Messer im unteren Preissegment Outdoor Messer produzieren und das auch in sehr guter Qualität. Einer dieser Hersteller, welcher bei Jäger auch im deutschsprachigen Raum extrem populär ist der schwedische Hersteller Mora.

Doch entgegen der Meinung vieler anderer gibt es auch Alternativen zu Mora. Hersteller wie Hultafors bieten vergleichbare Qualität zu einem Preis von unter 50€. Natürlich kann man von Messern in diesem Preissegment nicht erwarten, dass sie in Sachen Materialien (speziell beim Griff) mit den teureren Outdoor Messern mithalten kann. Allerdings ist dies auch nicht für jedermann wichtig. Besonders für Jungjäger sind Jagdmesser in dieser Preisklasse optimal, da sie sehr oft für wenig Geld viel bieten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man in dieser Perisklasse durchaus gute Anfängermesser/Zweitmesser bekommt.

Anwendungsbereich von günstigen Messern

Wie oben bereits erwähnt, sind Outdoor Messer im Preissegment unter 50€ nicht für jede Anwendung geeignet. Allerdings gibt es auch beispielsweise Gerkösemesser schon in dieser Preisklasse. Dies bedeutet, dass man durchaus auch mit einem relative geringen Budget für ein Jagdmessser die verschiedensten Bereiche abdecken und somit nicht unbedingt auf teure Marken angewiesen ist.

Durch die meist relativ geringen Abmessungen und die daraus resultierende Handlichkeit, sind speziell die beiden Mora und Hultafors Messer für das filetieren von Fischen und Schnitzarbeiten geeignet. Einerseits durch die Schärfe der Messer und andererseits durch der Kombination aus geringem Gewicht und kurzer Klinge, sollte das lösen der fleischigen Seitenteile und entfernen von Gräten kein Problem darstellen.

Da es sich bei allen emfohlenen Messer um keine Klappmesser handelt, ist eine Nachschleifung für gewöhnlich kein Problem, was eine langlebige Nutzung ermöglicht. Weiters haben feststehende Messer einen enormen Vorteil bei der Reinigung. Bei klappbaren Messern hat man immer das Problem, dass beim Einklappen ohne einer ordentlichen Reinigung sich schnell Verunreinigungen und folglich Bakterien bilden können.